Aktuelles

veränderter Anmeldezeitraum und verlegtes Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2021/22

Der Anmeldezeitraum und der Termin für das Aufnahmeverfahren zum Schuljahr 2021/22 haben sich auf Grund des geänderten Halbjahreszeugnistermins in Thüringen und des weiterhin eingeschränkten Betretungsverbotes geändert:

Anmeldezeitraum für die Klassenstufe 5 im Schuljahr 2021/22 vom 22.02.21 bis zum 11.03.21 (hier zum ANMELDEFORMULAR)und

Anmeldezeitraum für die Klassenstufe 8 im Schuljahr 2021/22 vom 22.02.21 bis zum 20.03.21 (hier zum ANMELDEFORMULAR)

Das Aufnahmeverfahren für die Klassenstufen 5 und 8 im Schuljahr 2021/22 findet am 08. Mai 2021 statt.

Salzmannschule 08.04.21 - bisherige Allgemeinverfügung für den Landkreis Gotha wird verlängert - Unterrichtsorganisation vom 12.04. bis 16.04

Liebe Eltern,

im Ergebnis einer gerade vom Landrat des Landkreises Gotha geführten Videokonferenz mit den Schulleitern des Landkreises möchte ich Ihnen mitteilen, dass die bisher geltende Allgemeinverfügung vom 19.03.2021 zunächst bis zum 18. April verlängert wird.  Auf der Homepage des Landkreises Gotha finden Sie diese unter https://www.landkreis-gotha.de/aktuelles/corona-informationen/

Auf Grundlage der verlängerten Allgemeinverfügung gilt für die Unterrichtsorganisation an unserer Schule für die Woche vom 12.04. bis zum 16.04.21:
  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 nehmen am Distanzunterricht teil und erhalten Aufgaben über die TSC. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 richten wir auf formlosen Antrag der Eltern eine Notbetreuung ein. Dieser Antrag ist zu richten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 werden wir den geplanten Wechselunterricht im Wochenrhythmus beginnend in der Woche vom 12.04. bis zum 16.04. mit den SchülerInnen der Englischgruppen von Frau G. (10/1), Fr. Bi. (10/2) und Fr. H. (Seiteneinsteiger) in Präsenz nach dem Stundenplan der „langen“ Woche beginnen. (Für die Schülerinnen und Schüler der Englischgruppen Frau Br. (10/1) und Hr. A. (10/2) findet dieser Unterricht in der Woche vom Mo., 19.04., bis zum am Fr., 23.04., statt.)
  • Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 findet Präsenzunterricht in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes nach dem regulären Stundenplan der „langen“ Woche statt. Am Freitag, 16.04., endet der Unterricht nach dem 4. Unterrichtsblock.

Die aktuellen Stundenpläne werden auf unserer Homepage unter https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern wöchentlich veröffentlicht.

Eine neue Allgemeinverfügung wird gegenwärtig vom Landkreis Gotha erarbeitet und dem Gesundheitsministerium zur Genehmigung vorgelegt.  Ich hoffe, dass ich Sie auf Grundlage dieser neuen Allgemeinverfügung für den Landkreis Gotha am Ende der nächsten Woche, hoffentlich am 15.04., über die Unterrichtsorganisation ab Montag, 19.04., informieren kann.

Zum Thema Selbsttestung verweise ich auf das beigefügte Schreiben des Thüringer Bildungsministers. Zu diesem Brief möchte ich für meine Schule die Richtigstellung bemerken, dass aktuell nur Lehrer bereits geimpft sind, bei denen eine persönliche Indikation vorlag. Die Aussage im Ministerbrief könnte die Annahme zulassen, dass ein Großteil der Lehrerinnen und Lehrer bereits geimpft wurden.

Ab Sonntag, 11.04., beginnen wir für die Internatsschüler der Klassenstufen 10 bis 12 mit den Selbsttests im Internat und für die externen Schülerinnen und Schüler dieser Klassenstufen im ersten Unterrichtsblock am Montag, 12.04.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 06.04.21 - wichtige Informationen zum neuen Covid-19-Selbsttestverfahren ab 12.04.21

Liebe Eltern, liebe volljährigen Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, dass trotz der angespannten Pandemiesituation einige erholsame Osterfeiertage hinter Ihnen liegen. Aktuell wissen wir noch nicht, wie und mit welchen Klassen wir den Präsenz- und/oder Distanzunterricht nach den Osterferien ab dem 12. April organisieren werden. Eine Entscheidung hierzu muss unser zuständiger Landrat des Landkreises Gotha mit einer Verlängerung oder geänderten Allgemeinverfügung für den Landkreis Gotha über den 11. April hinaus treffen. Mit dieser Entscheidung rechne ich am kommenden Donnerstag, 08. April. Sobald mir entsprechende Informationen vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.

Ab dem ersten Präsenzunterrichtstag müssen wir für unsere Schülerinnen und Schüler sowie für unser pädagogisches Personal die neue Teststrategie an Thüringer Schulen umsetzen. Hierzu haben wir in der Woche vor Ostern die vom Bildungsministerium angekündigten Selbsttestmaterialien erhalten. Schülerinnen und Schüler sowie das pädagogische Personal erhalten nun die Möglichkeit, wöchentlich freiwillig zwei Selbsttests zum Ausschluss einer Covid-19-Infektion in der Schule durchzuführen. Die bisher genutzten PoC-Antigen-Tests, die einzig durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wurden, stehen nicht mehr zur Verfügung.

Gegenwärtig sind wir bei der organisatorischen Vorbereitung dieses Selbsttestverfahrens. In der Anlage 1 finden Sie einen Fragen-Antworten-Katalog zu diesem neuen Testverfahren.

Mit der Anlage 2 füge ich für Sie bzw. für unsere volljährigen Schülerinnen und Schüler einen Informationsbrief zum Testverfahren bei. Zu diesem Informationsbrief gehört auch die Anlage 2.1 – Widerspruchserklärung und Merkblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten. Diese Informationen erhalten Sie bis zum 08.04. auch per Post.

Für die weitere Testorganisation ist es für uns wichtig, dass Sie uns unabhängig vom ersten Präsenzunterrichtstag Ihres Kindes möglichst umgehend mitteilen, ob Ihr Kind bzw. ob die volljähren Schülerinnen und Schüler an diesen freiwilligen Tests nicht teilnimmt/teilnehmen. In diesem Fall ist von den Eltern bzw. volljährigen Schülerinnen und Schüler eine Widerspruchserklärung (Anlage 2.1) möglichst bis zum 09. April abzugeben, wenn an der Durchführung der Selbsttestung in der Schule keine Teilnahme erfolgen soll. Die Widerspruchserklärung kann per Post oder auch sehr gern eingescannt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden.

Ich bedanke mich für Ihre Geduld und Kooperation in dieser für uns alle sehr herausfordernden Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 23.03.21 - Umstellung des Covid-19-Schnelltestverfahrens ab 12.04.21

Liebe Eltern,

beginnend mit der ersten Corona-Infektion im September 2020 in der Klassenstufen 9  konnte ich mich mit den Arztpraxen von Frau Dr. Rommel (Mechterstädt) und Frau Dr. Stolle (Waltershausen) bei der Durchführung von Corona-Tests für Schülerinnen und Schüler sowie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf zwei äußerst zuverlässige und auch flexible Partner in jeder Situation verlassen. Nicht nur die Durchführung der freiwilligen Tests, sondern auch die Betreuung von positiv getesteten Personen und die entsprechenden Meldungen bei dem zuständigen Gesundheitsamt übernahmen beide Praxisteams für uns. Dies war auch für diese Praxisteams mit erhöhten Anforderungen während der Pandemie verbunden.
Diese Zusammenarbeit hat sich gerade seit dem 18. Januar mit dem Einsetzen des Präsenzunterrichts in den Prüfungsfächern ritualisiert und führte auch dazu, dass infizierte Personen unmittelbar in Quarantäne geschickt und die Durchführung eines PCR-Tests angeordnet wurde.

Mit der folgenden Information des Thüringer Bildungsministeriums wurde ich erstmals darüber informiert, dass ich leider diese bewährte Zusammenarbeit aufgeben muss, denn

"........ im Zeitraum 22. März 2021 bis 9. April 2021 erfolgt an die Schulen die erste Auslieferung von Material für die Umstellung der Teststrategie des TMBJS ab dem 12. April 2021 (nach den Osterferien). Das Material wird schulscharf (Anzahl Schüler/Lehrkräfte, sonstiges Personal) versandt. Ab dem 12. April 2021 erfolgt mit diesem Material die Umstellung des Testsystems für Schulen von den bisher genutzten PoC-Antigen-Tests, die einzig durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt werden durften, zum neuen Testsystem mit Antigentests zur Eigenverwendung (=Selbsttests). Mit Umstellung des Testsystems soll eine wöchentliche freiwillige Selbsttestung zum Ausschluss einer Covid-19-Infektion von Schülerinnen und Schülern ab 11 Jahren sowie des pädagogischen Personals ermöglicht werden. Außerdem ist geplant weitere Schülergruppen (bspw. Klassenstufen 1 bis 4) in das Testsystem aufzunehmen. Im Nachgang zu den jetzt bereits in Anlieferung befindlichen Materialien werden Ihnen durch das TMBJS neben der Erläuterung zum Testsystem (welcher Selbsttest für welche Alters-/ Personengruppe), testspezifische Informationsschreiben für die Eltern sowie die Einwilligungserklärungen für die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden."

Sobald wir die Durchführungsbestimmungen, die Informationsschreiben und die Einwilligungserklärungen erhalten haben, werde ich mich wieder an Sie wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt 
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 22.03.21 - Corona-Infektion

Liebe Eltern der Klassenstufen 5 und 6,

am letzten Donnerstag, 18.03., wurde während der wöchentlichen Testung unserer Mitarbeiter eine Kollegin positiv getestet. Am Wochenende lag das Ergebnis des PCR-Testes vor. Dieser war auch positiv.
Die Kollegin hat in den letzten Tagen ausschließlich in den Klassenstufen 5 und 6 unterrichtet.
Da die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 bereits seit Montag, 15.03., auch im Unterricht auf mein Bitten eine MNB getragen haben, hat dies für die Schülerinnen und Schüler und deren Familien keine Relevanz.
Das Gesundheitsamt in Gotha hat auf Grund des Tragens der MNB im Unterricht entschieden, dass die Schülerinnen und Schüler unserer 5. und 6. Klassen und deren Familien nicht in Quarantäne gehen müssen.
Es wird jedoch zu einem Schnelltest geraten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt 
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 19.03.21 - Allgemeinverfügung für den Landkreis Gotha

Liebe Eltern der Klassenstufen 5 und 6,

die Allgemeinverfügung des Landkreises Gotha tritt zum 22.03. in Kraft. https://www.landkreis-gotha.de/fileadmin/user_upload/pdf-Dateien/sonstige/covid-19/Allgemeinverfuegung_Schulschliessung_190321.pdf

Damit werden alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 in der Woche vom 22.03. bis zum 26.03. in den Distanzunterricht wechseln.

Das Angebot für die Notbetreuung besteht für diesen Zeitraum nach Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 19.03.2021 - Allgemeinverfügung des Landkreises Gotha

Liebe Eltern,

auf der Homepage unseres Landratsamtes Gotha ist der folgende aktuelle Hinweis zu lesen:  

„Aufgrund der zunehmenden Dynamik des Infektionsgeschehens beabsichtigt der Landkreis Gotha, die allgemeinbildenden Schulen sowie die Kindertagesstätten ab kommenden Montag, 22. März, bis mindestens zum Ende der Osterferien geschlossen zu halten. Grundschulen werden nur Notbetreuung anbieten können. Eine entsprechende Allgemeinverfügung ist dem Gesundheitsministerium zur Genehmigung vorgelegt worden. Kommt die Zustimmung aus Erfurt, bleibt aber die Notbetreuung möglich; Förderzentren und Berufsschulen sowie die Abschlussjahrgänge können im Präsenzunterricht verbleiben.“  

Wird diese Allgemeinverfügung des Landkreises Gotha genehmigt, bedeutet dies für die Unterrichtsorganisation an unserer Schule für die Woche vom 22.03. bis zum 26.03.21:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wechseln in den Distanzunterricht und erhalten ggf. Aufgaben über die TSC. Bitte denken Sie bei der Abholung Ihrer Kinder heute daran, dass auch die Unterrichtsmaterialien aus dem Schul- und dem Internatsbereich mitgenommen werden. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 richten wir auf formlosen Antrag der Eltern eine Notbetreuung ein. Dieser Antrag ist zu richten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Die Klassenstufen 7 bis 9 nehmen weiterhin am Distanzunterricht teil. 
  • Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 werden wir den geplanten Wechselunterricht nur für die BLF-Fächer nach einem gesonderten Stundenplan organisieren. Für die Schülerinnen und Schüler der Englischgruppen Frau G. (10/1), Fr. Bi. (10/2) und Fr. H. (Seiteneinsteiger) findet der Präsenzunterricht am Mo., 22.03., und am Di., 23.03., statt und   für die Schülerinnen und Schüler der Englischgruppen Frau Br. (10/1) und Hr. A. (10/2) findet dieser am Do., 25.03., und am Fr., 26.03. statt.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 findet Präsenzunterricht in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes nach dem regulären Stundenplan der „kurzen Woche“ statt. Am Freitag, 26.03., werden wir nach dem jeweiligen Samstagsstundenplan unterrichten.

Sobald ich Kenntnis über die Umsetzungsgenehmigung der Allgemeinverfügung des Landkreises Gotha erhalten habe, werde ich mich umgehend nochmals an die Eltern der Klassenstufen 5 und 6 per Mail wenden.

Über den weiteren Ausblick zur Unterrichtsorganisation kann ich Sie erst am Donnerstag, 08. April informieren. Am 08. April will der Landrat des Landkreises Gotha die Schulen über das weitere Vorgehen auf Grundlage des dann aktuellen Infektionsgeschehens im Landkreis Gotha informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 17.03.21 - Unterrichtsorganisation für die Woche vom 22.03. bis 26.03.21

Liebe Eltern,

die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha ist in den letzten Tagen leider weiter gestiegen und beträgt aktuell 187,5. Am 11.03. wurden wir über die Anpassung des fachaufsichtlichen Erlasses nach § 13 Abs. 3 Zweite Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Grundverordnung vom 19. Februar 2021 informiert. Hiernach werden den Landkreisen und kreisfreien Städten hinsichtlich der zu Schulen und Kindertageseinrichtungen zu treffenden Maßnahmen ein größerer Beurteilungsspielraum eingeräumt. Neben einer Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen bei einem höheren Inzidenzwert von über 150 in den Landkreisen und kreisfreien Städten werden mit dieser Anpassung auch alternative Maßnahmen vorgeschlagen. Eine Maßnahme könnte z.B. die „Anordnung einer Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) im Unterricht ab Klassenstufe 1“ sein. Da seit 6 Tagen der Inzidenzwert im Landkreis Gotha weit über 150 liegt, wir jedoch keine Informationen zu angedachten Maßnahmen vom Landratsamt Gotha erhalten haben, habe ich mich am Montag, 15.03., dazu entschieden, dass auch unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 im Unterricht bis auf Weiteres eine MNB tragen möchten. Hierum baten mich auch die anwesenden Elternsprecher während der von unserer Schulelternsprecherin, Frau B., geleiteten Elternsprecherversammlung per Videokonferenz am 11. März. Auch liegt für meine Kolleginnen und Kollegen derzeit noch kein aktiver Impfschutz vor und ist auch gegenwärtig nicht absehbar.

Außerdem wurden wir vom Thüringer Bildungsministerium am 15.03. zur Klassenstufe 10 wie folgt unterrichtet: „Auf Grund einer rechtlichen Überprüfung kann festgehalten werden, dass der Begriff „Abschlussklassen“ nach § 10a Abs. 3 Nr. 1 Bst. b der 3. ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO mit der Konsequenz geklärt ist, dass die Klassenstufe 10 am Gymnasium, an der KGS, an der TGS (AE III) bzw. Klassenstufe 11 der IGS und am BG (Einführungsphase) von dieser Ausnahmeregelung erfasst werden. Vor diesem Hintergrund werden die Informationen auf der Homepage des TMBJS zeitnah angepasst werden.“ Dies bedeutet, dass nun auch die Klassenstufe 10 außerhalb der Inzidenzentwicklung in den eingeschränkten Regelbetrieb mit einbezogen werden können.

Die neue Allgemeinverfügung für den Freistaat Thüringen für Kindertageseinrichtungen und Schulen ist vom 16. bis 31. März 2021 gültig und finden Sie unter: https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-03-12_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita-Schule.pdf

Aus den dargestellten Gründen gilt:  
für die Unterrichtsorganisation an unserer Schule für die Woche vom 22.03. bis zum 26.03.21 das Folgende:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 nehmen in dieser Woche am Präsenzunterricht nach dem Stundenplan der „kurzen Woche“ in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes teil, da wir auf Grundlage der aktuellen Fallzahlen in dieser Woche nur Klassenstufen ohne Berücksichtigung des Inzidenzwertes unterrichten können.   Am Freitag, 26.03., werden wir nach dem jeweiligen Samstagsstundenplan unterrichten. Auch im Unterricht möchte ich darum bitten, dass die Schülerinnen und Schüler beider Klassenstufen eine MNB tragen.
  • Die Klassenstufen 7 bis 9 nehmen weiterhin am Distanzunterricht teil, da die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha nicht unter dem Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern lag. Bezugsdatum für diese Entscheidung war der 16. März.
  • Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 werden wir zunächst einen Wechselunterricht  nur für die BLF-Fächer nach einem gesonderten Stundenplan organisieren. Die Organisation im Wechselunterricht bedeutet, dass sich eine Klassenhälfte im Präsenz- und eine Klassenhälfte im Distanzunterricht befindet. Auch für die Klassenstufe 10 habe ich mich für eine Klassenteilung entsprechend der Englischgruppen entschieden. Ein Wechsel der Gruppen schließt sich nach gemeinsamer Planung mit der Internatsleitung zur Einzelzimmerbelegung aus. Wir bieten o  
    • für die Schülerinnen und Schüler der Englischgruppen Frau G. (10/1), Fr. Bi. (10/2) und Fr. H. (Seiteneinsteiger) am Mo., 22.03., und am Di., 23.03., und   
    • für die Schülerinnen und Schüler der Englischgruppen Frau Br. (10/1) und Hr. A. (10/2) am Do., 25.03., und am Fr. 25.03., den Präsenzunterricht in den BLF-Fächern De, Ch, Bio und Ph nach einem gesonderten Stundenplan jeweils vom 1. bis zum 4. Block an.
    • Schülerinnen und Schüler, die auf Grund der Kurzfristigkeit oder aus anderen organisatorischen Gründen an diesem Präsenzunterricht nicht teilnehmen können, werden von mir freigestellt. Die Internatsschüler und deren Eltern werden in den nächsten Tagen von der Internatsleitung zur Zimmerbelegung und zur Ab- bzw. Abreise weitere Informationen erhalten. Auch wenn wir nun die Klassenstufe 10 in den Wechselunterricht mit einbeziehen können, werden auf Grund des langen Distanzunterrichtzeitraumes keine „Vor-BLF-Klassenarbeiten“ geschrieben.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 findet Präsenzunterricht in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes nach dem regulären Stundenplan der „kurzen Woche“ statt. Am Freitag, 26.03., werden wir nach dem jeweiligen Samstagsstundenplan unterrichten. Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10, 11 und 12 gilt die Verpflichtung zum Tragen einer MNB, auch im Unterricht. Die SchülerInnen können wieder freiwillig an einem Corona-Schnelltest teilnehmen. Dank der großen Unterstützung von Frau Dr. Stolle und ihrem Praxisteam können diese Tests schon vor dem Wochenunterricht  sonntags für die InternatsschülerInnen und montags für die externen SchülerInnen durchgeführt werden. Am Sonntag, 21.03., finden die Tests für die InternatsschülerInnen der Klassenstufen 10 und 11, um 19.30 Uhr und für die InternatsschülerInnen der Klassenstufe 12, um 20.00 Uhr im Internatshaus 2 statt. Für die externen Schülerinnen und Schüler findet der Test am Montag, 22.03. um 07.30 Uhr in der Mensa-Haus 7 statt. Für die SchülerInnen der Klassenstufe 10, die am Unterricht am 25.03. und am 26.03. teilnehmen, besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einem freiwilligen Corona-Schnelltest am Donnerstag, 25.03., um 08.00 Uhr in der Mensa. Hierzu müssen die nichtvolljährigen Schüler das beigefügte Formular ausgefüllt und von den Sorgeberechtigten unterschrieben mitbringen. Dieses Formular muss zu jedem Test von den nichtvolljährigen SchülerInnen ausgefüllt mitgebracht werden. Die volljährigen SchülerInnen können dieses Formular auch vor Ort ausfüllen.

Die aktuellen Stundenpläne werden auf unserer Homepage unter https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern wöchentlich veröffentlicht.

Für die Unterrichtsorganisation in der Woche nach den Osterferien haben wir bei gleicher Inzidenzlage (Wert > 100) im Landkreis Gotha geplant, dass wir mit dem bereits in meiner Eltern-Mail am 23.02. dargestellten Wechselunterricht in den Klassenstufen 5, 6 und 10 sowie mit der Weiterführung des Präsenzunterrichtes in den Klassenstufen 11 und 12 nach dem Stundenplan der „langen Woche“ fortsetzen wollen.  

Über diesen weiteren Ausblick, auch für die Klassenstufen 7 bis 9, werde ich Sie am Mittwoch, 24.03., informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 10.03.21 - Unterrichtsorganisation für die Woche vom 15.03. bis 19.03.21

Liebe Eltern,

die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha ist in den letzten Tagen leider wieder gestiegen und beträgt heute 124,5.

Aus diesem Grund gilt: 

für die Unterrichtsorganisation an unserer Schule für die Woche vom 15.03. bis zum 19.03.21 das Folgende:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 nehmen in dieser Woche am Präsenzunterricht nach dem Stundenplan der „langen Woche“ in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes teil, da wir auf Grundlage der aktuellen Fallzahlen in dieser Woche nur Klassenstufen ohne Berücksichtigung des Inzidenzwertes unterrichten können. Wir teilen die Klassenstufen wieder entsprechend der Englischgruppen in zwei Lerngruppen. Damit können wir für den Unterricht, außer für den Ethik- und Religionsunterricht bzw. in der Klassenstufe 6 für den Unterricht in der zweiten außereuropäischen Fremdsprache, feste Lerngruppen bilden. In den Unterrichtssituationen Ethik, Religion und in der zweiten Fremdsprache möchte ich die Sonderregelung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) auch im Unterricht dieser beiden Klassenstufen umsetzen, da es  zu einer Durchmischung der Lerngruppen kommen wird. Generell ist das Tragen einer MNB während des Unterrichts in den Klassenstufen 5 und 6 nicht vorgeschrieben.
  • Die Klassenstufen 7 bis 10 nehmen weiterhin am Distanzunterricht teil, da die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha nicht unter dem Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern lag. Bezugsdatum für diese Entscheidung war der 09. März.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 findet Präsenzunterricht in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes nach dem regulären Stundenplan der „langen Woche“ statt. Am Freitag, 19.03., endet der Unterricht nach dem 4. Unterrichtsblock.Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 gilt die Verpflichtung zum Tragen einer MNB, auch im Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler können wieder freiwillig an einem Corona-Schnelltest teilnehmen. Dank der großen Unterstützung von Frau Dr. Stolle und ihrem Praxisteam können diese Tests schon vor dem Wochenunterricht  sonntags für die Internatsschüler und montags für die externen Schüler durchgeführt werden. Am Sonntag, 14.03., finden die Tests für die Internatsschüler der Klassenstufe 11, um 19.30 Uhr und für die Internatsschüler der Klassenstufe 12, um 20.00 Uhr im Internatshaus 2 statt. Für die externen Schülerinnen und Schüler findet der Test am Montag, 15.03. um 07.30 Uhr in der Mensa-Haus 7 statt. Hierzu müssen die nichtvolljährigen Schüler das beigefügte Formular ausgefüllt und von den Sorgeberechtigten unterschrieben mitbringen. Dieses Formular muss zu jedem Test von den nichtvolljährigen Schülern ausgefüllt mitgebracht werden. Die volljährigen Schüler können dieses Formular auch vor Ort ausfüllen.

Die aktuellen Stundenpläne werden auf unserer Homepage unter https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern wöchentlich veröffentlicht.

Für die Unterrichtsorganisation in der Woche vom 22.03. bis zum 26.03.21 wird die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha Grundlage sein. Bezugsdatum für diese Entscheidung ist der 16. März. Über den weiteren Unterricht ab dem 22. März kann ich Sie somit erst am 17. März informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de 

Salzmannschule 12.02. - Informationen zu aktuellen Festlegungen zur Vorbereitung und Durchführung der Abiturprüfungen, der Besonderen Leistungsfeststellung und der Kompetenztests im Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern,

auch wenn die angekündigte „ Änderung der Thüringer Verordnung zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie im Schulbereich“ noch nicht vorliegt, wurden die Schulen bereits über Festlegungen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen, Leistungsfeststellungen, Prüfungen zum Erwerb von Sprachzertifikaten sowie die Kompetenztests im Schuljahr 2020/21 am 11.02.2021 in Kenntnis gesetzt.
Dies bedeutet zusammengefasst

für das Abitur:
  • An den bereits im August 2020 geänderten Terminen wird festgehalten. Diese Termine finden Sie in unserem Jahreskalender ROT unter „Termine im aktuellen Schuljahr“ auf unserer Schulhomepage.
  • Zu den Seminarfachkolloquien sind keine Zuhörer zugelassen.
  • Die im August vom Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) veröffentlichten Hinweise und Schwerpunkte zu den zentralen schriftlichen Abschlussprüfungen und zur Prüfungsvorbereitung behalten ihre Gültigkeit.
  • Die schriftlichen Abiturprüfungen in den einzelnen Fächern werden nach Möglichkeit und Zweckmäßigkeit erweiterte Auswahlmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler enthalten. Hierüber werden die jeweiligen Fachlehrer ihre Schülerinnen und Schüler in den nächsten Wochen während des Präsenzunterrichtes ausführlich informieren. An der grundsätzlichen Aufgabenstruktur der schriftlichen Prüfungsfächer wird festgehalten.

für die Besondere Leistungsfeststellung in der Klassenstufe 10:

  • Die besondere Leistungsfeststellung in den Fächern Mathematik und Englisch entfallen.
  • Im Fach Deutsch wird es keine erweiterten Wahlmöglichkeiten geben. Die Aufgaben für die schriftliche Leistungsfeststellung werden zentral vorgegeben.
  • In den Fächern Biologie, Chemie und Physik werden dezentrale Aufgaben von den jeweiligen Fachlehrern der Schule erstellt. Die Schülerinnen und Schüler wählen sich eine Naturwissenschaft als schriftliche Leistungsfeststellung aus.

für die Kompetenztests:

  • Die verpflichtende Durchführung der Kompetenztests in den Klassenstufen 6 und 8 wird für das laufende Schuljahr 2020/21 ausgesetzt.
  • Die Testmaterialien können zur Lernunterstützung und Lernstandanalyse genutzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 03.02.21 - mehrtägige Klassen- und Studienfahren werden bis zum Schuljahresende abgesagt

Liebe Eltern,

wie Sie dem beigefügten Schreiben entnehmen können,

"sind mehrtägige Klassen- und Studienfahrten sowie Schülerbegegnungen im Rahmen internationaler Schul- und Projektpartnerschaften (ln- und Ausland) bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 pandemiebedingt umgehend abzusagen."

Sollten die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer für die bereits geplanten und genehmigten Fahrten Verträge abgeschlossen haben, werden sie diese umgehend kündigen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Einmal Ingenieurin sein?- Kein Problem für Anna Ziegler aus der 5/1

Im Februar fand wie jedes Jahr der bundesweite Schülerwettbewerb für junge Ingenieurtalente statt, an welchem insgesamt 15 verschiedene Ingenieurkammern und Schüler/innen verschiedener Altersstufen teilnahmen. Das diesjährige Ziel war es, mit strengen Vorgaben zur Höhe und Breite einer Grundfläche sowie einer Traglast ein Stadiondach mit einer Tribüne zu konstruieren. Geübt durch mehrere erfolgreiche Teilnahmen in den Vorjahren trat Anna Ziegler aus der 5/1 in diesem Jahr für die Salzmannschule an. Mit viel Geschick, Kreativität und mathematischen Kenntnissen erreichte sie mit ihrer Konstruktion „flying roof“ den 2. Platz. Auch wenn die Preisverleihung aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden konnte, so gratuliert die Salzmannschule auf diesem Weg zu ihrem großen Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!


Zum Bericht