Aktuelles

Salzmannschule - 22.09. 21 - Wechsel in die Warnstufe 1 des Thüringer Frühwarnsystems

Liebe Eltern,

unser zuständiges Schulamt Westthüringen in Gotha hat uns soeben mitgeteilt, dass aufgrund der Überschreitung von zwei Frühwarnindikatoren am dritten Tag in Folge im Landkreis Gotha ab sofort die Warnstufe 1 gilt und die Maßnahmen gemäß Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO) und der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 3. September 2021 umgesetzt werden müssen.

Dies bedeutet auf Grundlage der genannten Allgemeinverfügung:

  • Im Schulgebäude, in den Gängen, in den Fluren und beim Anstellen in der Mensa muss eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) getragen werden, im Unterricht nicht.

  • Ab morgen werden wir allen Schülerinnen und Schülern zweimal in der Woche eine Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in der Schule unter Beaufsichtigung durch schulisches Personal mittels eines Selbsttests anbieten. Minderjährigen Schülerinnen und Schülern werden wir einen freiwilligen Test nur dann anbieten, wenn uns das bereits zu meiner Mail am 18.09.beigefügte Formular ausgefüllt vorliegt.

  • Schülerinnen und Schüler mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV-2, welche gleichzeitig nicht impfbar sind (unter 12 Jahre oder Kontraindikation), und erstmalig geimpfte Schülerinnen und Schüler können sich vom Präsenzunterricht auf Grundlage eines ärztlichen Attests (bitte eingescannt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, im Sekretariat abgeben oder per Post an die Schule senden) befreien lassen. Dies gilt auch für SchülerInnen, die im Haushalt mit Angehörigen mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf zusammenleben. Ein diesbezüglicher Antrag auf Härtefallregelung muss zur Entscheidung durch das Staatliche Schulamt Westthüringen eingescannt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  im Sekretariat abgegeben oder per Post an die Schule gesendet werden.

  • Allen einrichtungsfremden Personen kann der Zutritt nur mit einer MNB und mit einem 3G-Nachweis gewährt werden. Bitte berücksichtigen Sie dies auch bei der Teilnahme an den Elternversammlungen der Klassenstufen 5 bis 8 am 23.09.2021 um 16.00 Uhr. Die KlassenlehrerInnen werden den 3G-Nachweis zu Beginn der Elternversammlung kontrollieren. Ggf. kann eine von uns bereitgestellte Testung im Beisein der Klassenleiterin / des Klassenleiters durchgeführt werden.


Ich denke, dass wir auch in der neuen Unterrichtswoche ab dem 27.09.21 die Regeln der Warnstufe 1 umsetzen müssen, werde Sie jedoch auch weiterhin bei einem Stufenwechsel im Thüringer Frühwarnsystem umgehend informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule - 18.09.21 - weiteres Verfahren und Regeln im Thüringer Frühwarnsystem ab dem 21.09.2021

Liebe Eltern,

am 19.09.21 endet laut Vollzug der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO) – s. Anlage 1 - vom 03.09.21 der Sicherheitspuffer an allen Thüringer Schulen.

Im Weiteren müssen jetzt die Regeln des Frühwarnsystems in den Landkreisen und kreisfreien Städten nach Einstufung auf Grundlage der relevanten Indikatoren umgesetzt werden.
Die Regeln der einzelnen Warnstufen finden Sie in der beigefügten Anlage 2, die relevanten Einstufungsindikatoren finden Sie in der Anlage 3 und die tagesaktuellen Werte finden Sie unter dem Link: https://www.tmasgff.de/fileadmin/user_upload/Gesundheit/COVID-19/Eindaemmungskonzept/Tagesuebersichten/2021_09_22Uebersicht_Eindaemmungserlass.pdf 

Gegenwärtig befinden sich alle Einrichtungen im Landkreis Gotha in der grünen Basisstufe, d.h. laut Anlage 2
  • müssen alle Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen,
  • muss im Schulgebäude, in den Gängen, in den Fluren und beim Anstellen in der Mensa, eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) getragen werden, im Unterricht nicht,
  • werden keine Testungen vonseiten der Schule angeboten / durchgeführt,
  • gibt es keine Betretungsauflagen für schulfremde Personen.
Bei einem Wechsel der Warnstufen werde ich Sie aktuell per Mail und auf unserer Homepage informieren.
In den Warnstufen 1 und 2 bieten wir u.a. Testungen 2 mal wöchentlich an und in der Warnstufe 3 sind diese Testungen wieder verpflichtend. Die Testpflicht entfällt für geimpfte und genese Schülerinnen und Schüler sowie bei Vorlage eines Testnachweises (Testzentrum, Arzt, etc.). Schülerinnen und Schüler, die keinen 3G-Nachweis führen und auch nicht am schulischen Testsystem in der Warnstufen 2 teilnehmen, werden in einer gesonderten Lerngruppe betreut . Nehmen sie in der Warnstufe 3 nicht am schulischen Testsystem teil, begehen sie eine Ordnungswidrigkeit und werden in einer gesonderten Lerngruppe betreut.
Da uns nicht ausreichend vor dem Schuljahresbeginn eine entsprechendes Abfrageformular des Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) zur Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an freiwilligen bzw. verpflichtenden Tests zur Verfügung stand, habe ich Ihnen am 02.09. ein schulinternes Formular zur „Erfassung im Frühwarnsystem“ übermittelt. Dieses haben auch die meisten Sorgeberechtigten genutzt und ihrem Kind zum Schuljahresbeginn mitgegeben, wofür ich mich bei Ihnen bedanken möchte.
Da sich das schulinterne Formular ausschließlich auf den Zeitraum des Sicherheitspuffers bezog, möchte ich die Sorgeberechtigten unserer noch nicht volljährigen Schülerinnen und Schüler bitten, dass Sie zu den Testungen in den Warnstufen 1 bis 3 das offizielle beigefügte Formular zur Testteilnahme des TMBJS ausfüllen und Ihrem Kind spätestens zum Wechsel in die Warnstufe 1 mitgeben. Das Formular kann Ihr Kind jederzeit, gern auch schon am 21.09., in unserem Sekretariat abgeben.
Mit diesem Formular willigen Sie zeitlich unbegrenzt auch in die freiwillige Teilnahme der für alle Schülerinnen und Schülern angebotenen Tests der Warnstufen 1 und 2 bzw. in die verpflichtende Testteilnahme der Warnstufe 3 ein. Sollten Sie dieses Formular uns bereits ausgefüllt übermittelt haben, müssen Sie dieses Ihrem Kind nicht mehr mitgeben.

Wir werden auch in der Warnstufe 1 nur Schülerinnen und Schülern einen Test zweimal pro Woche anbieten, wenn uns schriftlich mit dem beigefügten Formular Ihre Einwilligung vorliegt.
Für Fragen zu den Warnstufen und deren Regelumsetzung stehe ich Ihnen jederzeit auch gern telefonisch – 01703848780 – zur Verfügung.

In meiner Mail am Ende des letzten Schuljahres vom 21.07.21 habe ich Ihnen mitgeteilt, dass ich ggf. über die Kooperationen mit Arztpraxen das Impfangebot unserer Schülerinnen und Schüler unterstützen möchte. Hierzu wird den Schulen nun über eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem TMBJS und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen die Möglichkeit gegeben. Alle Informationen zu dieser Impfmöglichkeit finden Sie unter diesem Link: https://www.impfen-thueringen.de/schulen.php
Grundlage für die Organisation dieser Impfmöglichkeit an unserer Schule ist natürlich ein entsprechender Bedarf. Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten zu prüfen, ob Sie diese Möglichkeit in Anspruch nehmen möchten.
Bitte teilen Sie mir dies per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 23.09.21 mit. Beachten Sie jedoch bitte, dass wir diese Möglichkeit außerhalb des Unterrichtes organisieren müssen und dass ein Sorgeberechtigte(r) des zu impfenden nicht volljährigen Kindes bei der Impfung anwesend sein muss. Aus schulorganisatorischer Sicht kommt hierfür nur ein Donnerstagstermin zur Abreise unserer Schülerinnen und Schüler infrage.

Zunächst wünsche ich Ihnen jedoch ein erholsames Wochenende und möchte mich nochmals für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Abiturientin der Salzmannschule siegt im Finale des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen gehört zu den traditionsreichsten Schülerwettbewerben in Deutschland. Jedes Jahr beteiligen sich Schüler der Salzmannschule an den Einzel- und Gruppenwettbewerben. Die besten 50 Teilnehmer standen vom 17. bis 20.09.2021 im Finale des Wettbewerbs Solo+, das in diesem Jahr aufgrund der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen digital stattfand. Die Jugendlichen, die in der ersten Runde Videos und Audiobeiträge in zwei Fremdsprachen einreichten und in der zweiten Runde schriftliche Aufgaben in beiden Sprachen absolvierten, mussten im Finale ihre sprachlichen Fähigkeiten in Einzelgesprächen und Gruppendiskussionen in mindestens zwei Wettbewerbssprachen unter Beweis stellen.

Unsere diesjährige Abiturientin Anna-Theresa Wöstenhöfer stellte sich den Fragen der Jury in den Sprachen Französisch, Englisch, Russisch und Spanisch. Sie konnte einen ersten Preis erringen und wurde als Bundessiegerin in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Wir gratulieren Anna-Theresa, die gerade ein soziales Jahr in Frankreich absolviert, ganz herzlich und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Salzmannschule - 07.09.21 - Bescheinigung über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses ...

Liebe Eltern,

gestern haben wir das Formular „Bescheinigung über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses mittels Antigen-Schnelltest zum Ausschluss einer Infektion mit SARS-CoV-2 in der Schule“ vom Thüringer Bildungsministerium erhalten.
Wenn Sie für Ihr Kind zu den durchgeführten Tests eine beigefügte Schulbescheinigung ausgestellt haben möchten, muss Ihr Kind diese Bescheinigung zu den Testungen mitbringen und der Testaufsicht vorlegen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Korrespondenzzirkel - Start ins Schuljahr 2021/22

Auch in diesem Schuljahr möchten wir sprachinteressierten Kindern der Klassenstufe 4 eine Teilnahme an unserem Korrespondenzzirkel für die Fächer Deutsch und/oder Englisch ermöglichen. Wer Lust hat, über den Grundschulunterricht hinaus tiefer in die Welt der Sprachen einzutauchen, findet auf der folgenden Seite weitere Informationen zu Inhalten, Ablauf und Anmeldung: http://www.salzmannschule.de/index.php/korrespondenzzirkel

Wenden Sie sich mit Fragen, Hinweisen oder Anregungen gern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter dieser Adresse können Sie auch eine Papierversion der Aufgabensätze anfordern, falls das Ausdrucken ein Hindernis darstellt.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und zahlreiche neue Brieffreundschaften!

Mathias Schäfer
im Namen des Korrespondenzzirkel-Teams der Salzmannschule
Korrespondenzzirkel Farbe Logo
 

Salzmannschule - 03.09.21 - Brief des Bildungsministers

Liebe Eltern,

heute haben wir einen Brief des Thüringer Bildungsministeriums zur Thematik Sicherheitspuffer für den Zeitraum vom 06.09. bis zum 19.09.2021 erhalten. Diesem Schreiben ist auch ein Formular beigefügt – s. Anhang. Gern können Sie auch dieses Formular ausfüllen und Ihrem Kind am Montag mitgeben. Dieses Formular ist inhaltlich identisch mit dem gestern verschickten schulinternen Formular.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen auch weiterhin jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule - 02.09.21 wichtige Hinweise zum Schuljahresbeginn

Liebe Eltern,

wie Sie sicher bereits aus den Medien erfuhren, beginnt an den Thüringer Schulen das neue Schuljahr für den Zeitraum vom 06.09. bis zum 19.09.2021 mit einem sogenannten Sicherheitspuffer.
Leider liegt bis zum heutigen Tag den Schulen die ab dem 06. September rechtsverbindliche „Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb“ noch nicht vor.
Zu den verbindlichen Regelungen erhielten wir jedoch die beigefügte Übersicht.

Für den Zeitraum vom 06.09. bis zum 19.09.2021, dem "Sicherheitspuffer", heißt dies:

1. Es finden zwei Mal wöchentlich verpflichtende Tests statt. Wir werden die Tests am Montag und Mittwoch durchführen. Die Testpflicht entfällt für geimpfte und genese Personen sowie bei Vorlage eines Testnachweises (Testzentrum, Arzt, etc.). Schülerinnen und
    Schüler (bzw. deren Sorgeberechtigte), die keinen 3G-Nachweis führen und auch nicht am schulischen Testsystem teilnehmen, begehen laut beigefügter Regelübersicht eine Ordnungswidrigkeit und werden in einer gesonderten Lerngruppe betreut.
2. Im gesamten Schulgebäude und im Unterricht muss eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) getragen werden, außer im Sportunterricht.
3. Schülerinnen und Schüler mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV-2, welche gleichzeitig nicht impfbar sind (unter 12 Jahre oder Kontraindikation), und erstmalig geimpfte Schülerinnen
    und Schüler können sich in den ersten zwei Wochen vom Präsenzunterricht auf Grundlage eines ärztlichen Attests (bitte eingescannt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, im Sekretariat abgeben oder per Post an die Schule senden) befreien lassen. Dies gilt
    auch für SchülerInnen, die im Haushalt mit Angehörigen mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf zusammenleben. Ein diesbezüglicher Antrag auf Härtefallregelung muss zur Entscheidung durch das Staatlichen Schulamt Westthüringen
    eingescannt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Sekretariat abgegeben oder per Post an die Schule gesendet werden.

Dies bedeutet, dass wir entsprechende Abfragen am Montag, 06.09.2021, bzw. bei Anreise im Internat am Sonntag, 05.09.2021, vornehmen und ggf. die Ihnen bereits bekannten Tests durchführen müssen. Hierzu müssen wir Sie, die Sorgeberechtigten bzw. unsere volljährigen SchülerInnen, entsprechend einbeziehen und haben das beigefügte Formular erstellt. Bis heute haben wir gehofft, dass wir eine entsprechende Vorlage vom Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) für diesen Zweck bereitgestellt bekommen.

Ich möchte Sie nachdrücklich bitten, dass Sie das Formular ausfüllen und Ihrem Kind ggf. mit dem entsprechenden Nachweis zur Internatsanreise am kommenden Sonntag oder zum Unterricht am Montag mitgeben bzw. uns per Mail oder per Post zusenden. Nur so können wir einen reibungslosen Schuljahresbeginn sicherstellen.
Am Montag, 06.09.2021, beginnt der Unterricht mit zwei „Klassenleiterblöcken“, in denen alle organisatorischen Angelegenheiten besprochen und die dargestellten Abfragen und Tests durchgeführt werden. Dies gilt auch für unsere Klassenstufe 5.

Die von unserer Kollegin Catrin Fuchs zusammengestellten Schülerkalender erhalten die SchülerInnen, die einen solchen Kalender bestellt haben und 12,00 € am Montag zu den „Klassenleiterblöcken“ mitbringen.

Die umzusetzenden Infektionsschutzmaßnahmen/Hygieneregeln ab dem 20.09.2021 können Sie der beigefügten Regelübersicht entnehmen. Hierzu werde ich Sie wie gewohnt wöchentlich ausführlich informieren.
Für den Zeitraum des Sicherheitspuffers gilt für alle einrichtungsfremde Personen, dass der Zutritt nur mit einer MNB und mit einem 3G-Nachweis gewährt werden kann. Bitte berücksichtigen Sie dies auch bei Teilnahme an den Elternversammlungen der Klassenstufen 9 bis 12 am 09.09.2021 um 16.00 Uhr, zu denen ich Sie bereits mit meiner letzten Elternmail am 21.07.2021 eingeladen habe. (Aktuelle Elternmails finden Sie auch auf unserer Homepage unter „Aktuelles“.) Die Klassen- bzw. StammkurslehrerInnen werden den 3G-Nachweis zu Beginn der Elternversammlung kontrollieren.

Die Bearbeitung der Internatsgebühren für das Schuljahr 2021/22 hat sich leider verzögert, da die alte Verwaltungsvorschrift zum 31.07.2021 außer Kraft getreten ist. Nach Informationen des TMBJS wird die Verwaltungsvorschrift bis zum 31.12.2021 verlängert. Daher können wir jetzt alle notwendigen Unterlagen für die Berechnung der Internatsgebühren versenden. Bitte füllen Sie die beigefügte Erklärung "Einkommen" umgehend aus und reichen diese in der Schule ein. Sollte das jährliche Netto-Einkommen 35.000€ nicht übersteigen, dann reichen Sie bitte den ausgefüllten Antrag auf Ermäßigung sowie alle notwendigen Unterlagen ebenfalls mit ein. Nach Eingang der Unterlagen werden die Internatsgebühren berechnet und die entsprechenden Gebührenbescheide für den Zeitraum 09-12/2021 erstellt. Der Lastschrifteinzug der Internatsgebühr für September wird nicht zum 15.09.2021, sondern voraussichtlich in KW 39/40 erfolgen. Die Internatsgebühren ab Oktober werden dann wieder zum 15. eines Monats per Lastschrift eingezogen.
Die Nachforderungen der Internatsgebühren für das 2. Schulhalbjahr 2020/21 wurden berechnet und werden zum 13.09.2021 per Lastschrift eingezogen.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen auch jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 21.07.21 - wichtige Hinweise zum SJ-Ende 20/21 und zum SJ-Beginn 2021-22

Liebe Eltern,

wie gewohnt, wenn auch erstmals digital, möchte ich Sie über einige Termine bzw. Organisatorisches zum Schuljahresende (I.) und zum Beginn des nächsten Schuljahres 2021/22 (II.) informieren.

I. Hinweise zum Schuljahresabschluss 2020/21:

Aus der Thüringer Verordnung zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie im Schulbereich (ThürAbmildSchulVO) ergibt sich für die Klassenstufen 5 bis 8, dass die Schülerinnen und Schüler in die höhere Klassenstufe aufrücken.
Der § 16 Abs. 2 der ThürAbmildSchulVO regelt eindeutig die Antragsmodalitäten zur freiwilligen Wiederholung der zuletzt besuchten Klassenstufe ohne Anrechnung der maximalen Wiederholungsmöglichkeit eines Schuljahres. Dies gilt für alle Klassenstufen.
Der Antrag ist formlos spätestens eine Woche nach Ausgabe des Endjahreszeugnisses an die Schulleitung zu stellen.

Am Montag, 19.07., hat der Veranstalter der im September geplanten Englandreise der künftigen Klassenstufe 9 auf Grund der Inzidenzentwicklung in GB gekündigt. Somit konnten wir die Lastschriften nicht mehr in unserem System stornieren. Die Rücküberweisungen wurden bereits durch uns erfasst und wurden heute zur Auszahlung gebracht.

Mit Beginn des Kalenderjahres 2021 wurden die Rahmenbedingungen des EU-Bildungsprogrammes ERASMUS+ durch Fördermaßnahmen von einzelnen SchülerInnen z.B. für Praktikumsaufenthalte in Ländern der EU erweitert. Hierfür habe ich zunächst erst einmal im März einen pauschalen Förderantrag für unsere Schule gestellt. Am Dienstag, 20.07., stellte die zuständige Referentin im Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) dieses Programm in Vorbereitung des Sprachpraktikums im Oktober unseren SchülerInnen der Klassenstufe 10 in unserer Aula vor. Einen Förderantrag können nun alle SchülerInnen der Klassenstufe 10 über das beigefügte Formular stellen, wobei das ausgefüllte Formular am ersten Schultag im neuen Schuljahr, am 06.09.21, im Sekretariat abgegeben werden muss. Über ein sehr einfaches Verfahren können die SchülerInnen der künftigen Klassenstufe 11 finanziell mit einem Tagesgeld in Höhe von 70,00 €, hierfür sind keine Belege notwendig, und einen Reisekostenzuschuss in Höhe von rund 300,00 € schon vor Antritt des Praktikums rechnen. Ich gehe nach dem Gespräch mit der zuständigen Referentin davon aus, dass diese Möglichkeit auch für die nächsten Jahrgänge besteht. Das aktuelle ERASMUS+ Programm geht bis 2027.

Auch am Ende dieses ungewöhnlichen Schuljahres haben sich wieder eine Menge Utensilien im „Fundsachenbereich“ im hinteren Flur unseres Sekretariates angesammelt. Bitte weisen Sie Ihr Kind darauf hin, dass es schaut, gern können auch Sie am Freitag selbst nachschauen, ob auch persönliche Dinge Ihres Kindes unter den Fundsachen sind.
In den Sommerferien werden die liegengebliebenen Sachen einem Spendencontainer zugeführt.

Nach einer kurzen Schulversammlung um 10.00 Uhr im Hof zwischen dem Hauptgebäude und den Häusern 5 und 6 findet am Freitag die Zeugnisausgabe um 10.30 Uhr in den jeweiligen Klassenräumen statt. Ab 11.15 Uhr kann das Mittagessen eingenommen werden.


II. Hinweise zum Schuljahresbeginn 2021/22:

Die aktuelle Allgemeinverfügung des TMBJS, über die ich Sie am 02.07.21 informierte, endet am 30. Juli. Persönlich gehe ich nicht davon aus, dass die nachfolgende „Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb“ bereits den Schuljahresbeginn des neuen Schuljahres 2021/22 ab dem 06. September einschließt. In Anbetracht des gegenwärtigen Infektionsgeschehens können wir aber davon ausgehen, dass das Schuljahr 2021/22 mit dem Regelbetrieb in der Phase GRÜN des Thüringer Stufenplans in allen Klassenstufen beginnen wird.
Abgesehen von der aktuellen Situation besteht aus meiner persönlichen Sicht die Gefahr, dass durch den im Moment noch sehr geringen Impfstatus unserer Schülerinnen und Schüler Schulen nach den Urlaubswochen zu neuen Infektions-Hotspots werden könnten. Dies könnte den Regelbetrieb in Gefahr und die von allen Beteiligten in keinem Fall gewünschte Rückkehr in den Distanzunterricht auslösen. Eine Möglichkeit, dass auch unsere Schule nach den Urlaubswochen weiterhin eine Kontinuität für den Präsenzunterricht sicherstellt, ist ein möglichst großer Impfstatus unserer Schülerinnen und Schüler. Aus diesem Grund möchte ich Sie mit dem beigefügten Flyer über die Thüringer Impfkampagne für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren informieren.
Mir ist bewusst, dass Sie sich im unüberwindbaren Spannungsfeld zwischen einerseits dem gesellschaftlichen/schulischen Interesse, dass sich möglichst viele Menschen/SchülerInnen impfen lassen, und anderseits der individuellen Entscheidungsfreiheit für einen Weg mit Ihrem Kind entscheiden müssen. Der beigefügte Flyer beantwortet viele Fragen und trägt damit zur Aufklärungen bei .
Sollte es zu Beginn des neuen Schuljahres die Möglichkeiten geben, dass wir als Schule z.B. über Kooperationen mit Arztpraxen das Impfangebot unserer Schülerinnen und Schüler unterstützen können, werde ich diesen Weg, wie zurückliegend für die Testmöglichkeiten in den Monaten Januar bis März, wieder gehen. Gegenwärtig sind mir hierzu noch keine konkreten Angebote o.ä. der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen bekannt.

Der erste Unterrichtstag im neuen Schuljahr ist der 06.09.20201. Die Anreise in das Internat kann am Sonntag, 05. September, ab
17.00 Uhr erfolgen.

Der Unterricht wird mit Beginn des ersten Unterrichtstages nach gegenwärtigem Stand wieder in der 80-minütigen Blockzeit mit der Kreativ- bzw. Lernzeit vor dem 4. Unterrichtsblock geplant – s. Unterrichtszeiten im Schuljahr 2021/22.
Die Jahresterminplanung ist auf unserer Homepage veröffentlicht. Der ausgedruckte Kalender ist wie gewohnt in unserem Sekretariat erhältlich.

SchülerInnen mit einem Sportattest müssen immer ein aktuelles Attest zu Beginn des Schuljahres bei dem/der KlassenleiterIn abgeben.

Die erste Elternversammlung im Schuljahr 2021/22 findet für
  • die Klassenstufen 9 bis 12 am Donnerstag, 09. September 2021 um 16.00 Uhr im Haus 1/2 und für die
  • die Klassenstufen 5 bis 8 am Donnerstag, 23. September 2021 um 16.00 Uhr im Haus 1/2 statt.
Hierzu möchte ich ein Elternteil jetzt schon herzlich einladen.
Zu dieser Elternversammlung bringen Sie bitte in bar und möglichst passend 12,00 € für die Materialien im Kunstunterrichtmit.
Die Eltern Klassenstufen 5 und 6 übergeben bitte den KlassenleiterInnen zusätzlich 8,00 € für die Verbrauchsmaterialien der Mittagsfreizeiten.

Den Eltern unserer InternatsschülerInnen muss ich leider mitteilen, dass wir Ihnen noch keine aktuellen Formulare für die Berechnung der Internatsgebühren für das neue Schuljahr 2021/22 übermitteln können. Wir warten leider immer noch auf eine neue Rechtsverordnung TMBJS, welche die Internatskosten regeln soll.
Erst wenn uns diese Verordnung vorliegt, können wir für alle Internatskinder die entsprechenden Anträge austeilen und die Gebührenbescheide erstellen. Die Anträge werden wir an alle Eltern per E-mail verschicken.
Für den Monat Juni 2021 wurden keine Internatsgebühren per Lastschrift eingezogen. Es erfolgt eine taggenaue Abrechnung
anhand der Anwesenheitstage für den Zeitraum Juni und Juli.
Die Gebühren werden in den Sommerferien berechnet und in der letzten Ferienwoche vom 30.08. bis 03.09.2021 per Lastschrift
eingezogen.

Ich wünsche Ihnen auf diesem Weg im Namen des Lehrer- und Erzieherkollegiums erholsame Sommerferien mit Ihrer Familie.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de